radsportwelt.de - Informationen über Radsport, Training, Ausdauer, Nordhessen, Kassel, Marathon, Super Cup, Fahrradkauf, Pulsmesser, Links

radsportwelt.de
Startseite
Gästebuch
Impressum

Training
Trainingsplanung
Trainingsprogramme
Hobbyfahrer
Marathonfahrer
Rennfahrer
Abnehmen
Trainingsplan Winter

Kaufberatung
Fahrrad
Pulsuhren
Bücher

Nordhessen
Infos & Touren
Vereine & Shops

Links
Info-Seiten
Shops

Was man beim Kauf eines Fahrrades beachten sollte

Gerade dann, wenn das Wetter wieder schöner wird, entschließt sich viele, ein neues Fahrrad zu kaufen. Aber bei der großen Menge von verschiedenen Fahrradtypen (Rennrad, Mountainbike, Trekking-/ Tourenrad etc.) ist die Entscheidung für das richtige Velo nicht leicht zu treffen. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, werden hier ein paar Hinweise gegeben, worauf man beim Kauf eines Fahrrades achten sollte:

Im Vorfeld des Fahrradkaufes sollte man sich darüber im klaren sein, für welchen Einsatzzweck das neue Rad benutzt werden soll: Rennrad (Straße und sehr gute Radwege), MTB (Straße, Fahrradwege, Gelände), Touren-/ Trekkingrad (Straße, Fahrradwege, „gute“ Feldwege). Der Anwendungszweck und die Häufigkeit der Benutzung spielen auch bei der Preisfindung eine entscheidende Rolle. NatŸrlich kann man sich auch in Onlineforen informieren. Hier gibt es jede Menge Verbrauchertipps.

Hat man sich nun entschieden, welchen Fahrradtyp man sich zulegen möchte, sollte man das Angebot der Fahrradhändler vor Ort begutachten und sich ein möglichst breites Bild verschaffen, sowie Preise vergleichen. Viele Händler bieten ganzjährig reduzierte Räder an! Solche Angebote sollte man sich nicht entgehen lassen. Wichtig ist eine individuelle Beratung bei welcher der Verkäufer auf den Kunden eingeht, ihn in Sachen Material/Technik, Sitzposition bzw. Rahmengröße berät und Tipps gibt, wie Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden beim Radfahren behoben werden können.

Bei der Auswahl sollte man sich auch nicht gänzlich sogenannten „Noname - Produkten“ verschließen. Teilweise stehen renommierte Hersteller oder Vertreiber hinter solchen Marken – teilweise bieten diese Marken ein super Preis – Leistungsverhältnis bei denen man bis zu 200 € und mehr sparen kann.

Außerdem sollte man den Gebrauchtwarenmarkt mit in Betracht ziehen. Viele hochwertige Fahrräder werden z.B. bei ebay mehr als günstig versteigert bzw. verkauft. Bei ebay werden aber auch neue, unbenutzte Fahrräder und das entsprechende Zubehör verkauft.

Folgende Checkliste verdeutlicht nochmals die wichtigsten Regeln beim Fahrradkauf:

  • Welcher Fahrradtyp soll es sein?
  • Wie oft nutze ich das Rad und was möchte ich dafür ausgeben?
  • Bei welchem Radhändler vor Ort werde bzw. wurde ich gut beraten? Wurde bei der Beratung auf individuelle Wünsche, auf die Sitzposition und Rahmengröße eingegangen? Kann ich mein altes Rad ggf. in Zahlung geben?
  • Wie sieht es mit dem Preis – Leistungsverhältnis des zu kaufenden Rades aus? Gibt es vielleicht reduzierte bzw. „unbekannte“ Räder, die meinem Anspruch genügen?
  • Habe ich den Händler meines Vertrauens gefunden?
  • Gewährleistet der Fahrradladen einen fachmännischen Service?
  • Bietet z.B. ebay eine gute Alternative zu den herkömmlichen Bezugsquellen für neue und gebrauchte Fahrräder?

Marc Smasal

Web-Tipps

Radsport News
Radroutenplaner Hessen
Radfernwege Hessen
Radreisen in Spanien
Tour Magazin
Laufshirts bedrucken
Volksläufe Nordhessen
Laufen


Partner

Platz für Ihre Werbung.
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.